TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Studierende aus Tallinn und Clausthal lernen gemeinsam

Clausthal/Goslar. Studierende der TU Clausthal und der Tallinn University of Technology (TTU) haben im Sommersemester ein gemeinsames Seminar absolviert. Die TTU ist die einzige Technische Universität Estlands und eine der bedeutendsten Hochschulen Osteuropas.

Die Seminarteilnehmer mit den Betreuern Professor Wolfgang Pfau (TU Clausthal), Professor Rünno Lumiste, Harald Kitzmann (beide Tallinn), Carolin Bödding und Jens Hilgedieck (beide Clausthal).

Die Seminarteilnehmer mit den Betreuern Professor Wolfgang Pfau (TU Clausthal), Professor Rünno Lumiste, Harald Kitzmann (beide Tallinn), Carolin Bödding und Jens Hilgedieck (beide Clausthal).

Die 13 Clausthaler Studierenden lernten während ihres sechstägigen Aufenthalts nicht nur viel über Geschichte und Kultur der Hauptstadt Tallinn, deren Altstadt wie Goslar auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten steht. Sie konnten sich auch in einem englischsprachigen Unternehmensplanspiel in strategischem und interkulturellem Management beweisen: Mit Hilfe einer Software wurde ein fiktives Unternehmen simuliert, das sich in einem gemeinsamen Markt gegen andere fiktive Firmen behaupten musste. Die in Kleingruppen eingeteilten Studierenden managten jeweils ein Unternehmen, indem sie Informationen sammelten, analysierten und anschließend Entscheidungen trafen.

„Durch die bewusste Mischung der Studierenden ist es uns gelungen, alle Teilnehmenden zu motivieren, sich mit der jeweils anderen Kultur auseinanderzusetzen. Darüber hinaus wurde während der gesamten Lehrveranstaltung auf Englisch kommuniziert“, stellten die Clausthaler Dozenten Jens Hilgedieck und Carolin Bödding vom Institut für Wirtschaftswissenschaft zufrieden fest.

Bei dieser Lehrveranstaltung kam erstmals ein neues Unternehmensplanspiel zum Einsatz, das in Zukunft regelmäßig mit ausländischen Partnerhochschulen innerhalb der Aktion „Intercultural Learning Network (ICLN)“ über das Internet gespielt werden wird. Dafür wurden bereits mehrere Partnerhochschulen gewonnen.

Auch im Rahmen des Tallinn-Besuchs erörterte der Dekan der Fakultät für Energie und Wirtschaftswissenschaften, Professor Wolfgang Pfau, eine Intensivierung der bestehenden Kooperation sowie die Teilnahme der TTU Tallinn an künftigen Lehrveranstaltungen. So verabredeten beide Seiten eine weitere Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sowie einen Gegenbesuch von Tallinner Wissenschaftlern im Harz.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018