TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Trainingslager für Chemie-Olympiade durchgeführt

Clausthal-Zellerfeld. Es ging um Kaliumoxalat, molare Masse und Ausbeuteberechnung: In einem Vorbereitungsseminar stellten sich 30 Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen und Hessen theoretischen und praktischen Aufgaben aus der organischen, anorganischen und physikalischen Chemie.

Viele Notizen machten sich die Jugendlichen, die an der TU Clausthal praktisch und theoretisch auf die Chemie-Olympiade vorbereitet wurden. Foto: Madeline Pagenkemper

Viele Notizen machten sich die Jugendlichen, die an der TU Clausthal praktisch und theoretisch auf die Chemie-Olympiade vorbereitet wurden. Foto: Madeline Pagenkemper

Das Institut für Anorganische und Analytische Chemie der TU Clausthal bot den Nachwuchschemikern an drei Tagen eine weitreichende Vorbereitung auf die 47. Internationale Chemie-Olympiade 2015 in Baku, Aserbaidschan. „Die Schüler lernen wichtige Synthese- und Analytik-Verfahren, wie sie unter anderem auch im Studium gelehrt werden“, berichtete Diplom-Chemikerin Wiebke Stephanie Eilers, die Institutsleiter Professor Arnold Adam bei der Organisation unterstützte.

Insgesamt gibt es vier Vorentscheidungsrunden, um die besten vier Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland zu bestimmen, die während der internationalen Chemie-Olympiade ihr Land vertreten dürfen. Das mehrtägige Training an der TU Clausthal, das seit 2002 zum 13. Mal durchgeführt wurde, bereitet interessierte Gymnasiasten auf diese Auswahlrunden vor. „Einige wollen sehr viel wissen und sind äußerst interessiert“, berichtete Eilers. So wurden nach jeder Versuchsreihe nicht nur die Ergebnisse erläutert, sondern auch Fragen gestellt, die über den Stoff hinausgehen.

„Ich würde nach dem Abitur gerne Chemie oder Physik studieren“, erzählte RaJan El-Assi vom Gymnasium Ernestinum Rinteln. „Clausthal gefällt mir gut, denn es ist schön ruhig hier.“ Untergebracht waren die Jugendlichen in Verbindungshäusern. Ein Abendprogramm rundete das Lernen ab. So wurden etwa bei einem gemütlichen Grillabend Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft gemeinsam in Public-Viewing-Atmosphäre angeschaut. (mp)

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018