TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Universitätspräsident feierte 65. Geburtstag

Clausthal-Zellerfeld. Mit 100 Gästen insbesondere aus der Universität hat Professor Thomas Hanschke, der Präsident der TU Clausthal, seinen 65. Geburtstag gefeiert. Als Ort diente das Foyer im Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM), das im Dezember 2013 als größter Forschungsneubau der Uni-Stadt seit der Wende eingeweiht worden war.

Präsente für den Präsidenten: Professor Thomas Hanschke wurde am 13. Mai 65 Jahre alt und feierte diesen Anlass am 23. Mai insbesondere im Kreise der Universität. Foto: Ernst

Präsente für den Präsidenten: Professor Thomas Hanschke wurde am 13. Mai 65 Jahre alt und feierte diesen Anlass am 23. Mai insbesondere im Kreise der Universität. Foto: Ernst

Eine besondere Wertschätzung wurde Professor Hanschke aus Hamburg zuteil. Die Wissenschaftssenatorin der Hansestadt, Dorothee Stapelfeldt, berief den Clausthaler Hochschulpräsidenten für die kommenden drei Jahre in das Kuratorium der Akademie der Wissenschaften in Hamburg. Das Schreiben war am 13. Mai an der TU eingegangen, dem Tag des 65. Geburtstags.

Dass der Clausthaler Wissenschaftler als Rahmen für den Sektumtrunk mit Mittagsimbiss die Arbeitsatmosphäre im CZM wählte, sei bewusst geschehen, so Professor Hanschke. Denn im Gegensatz zu früheren Zeiten gehen Professoren in Niedersachsen nicht mit 65, sondern erst mit 68 Jahren in den Ruhestand. Insofern passte es ins Bild, dass er an seinem Ehrentag den neuesten Jahresbericht der TU Clausthal, der tags zuvor frisch aus der Druckerei angeliefert worden war, präsentierte. Auf 200 Seiten, illustriert mit zahlreichen Bildern, blickt die Universität auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

„Die prosperierende Hochschule sorgt dafür, dass Clausthal weltweit bekannt ist“, sagte Altbürgermeister Volker Taube, der die Glückwünsche der Kommune überbrachte. Hans-Dieter Müller gratulierte stellvertretend für den Personalrat und die Verwaltung der Hochschule. Und Professor Andreas Rausch wartete mit einem besonderen Präsent des Präsidiums auf: Der TU-Vizepräsident für Forschung und Informationsmanagement übergab seinem Chef, einem Fürsprecher der Elektromobilität, die Schlüssel für ein E-Fahrzeug mit den Worten: „Den Wagen können Sie jetzt 14 Tage zur Probe fahren.“

Hintergrund

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Hanschke, 1949 in Erlangen geboren, bestimmt seit der Jahrtausendwende die Entwicklung der TU Clausthal mit. Zunächst gehörte der Mathematiker als Vizepräsident für Studium und Lehre der Hochschulleitung an. Seit Juli 2008 steht er an der Spitze der Universität. Anfangs hatte er die TU Clausthal geschäftsführend geleitet, im Oktober 2009 begann offiziell die sechsjährige Amtszeit als Präsident. In den Jahren 2011 und 2012 war Hanschke, der 1993, damals vom Unternehmen IBM kommend, in Clausthal zum Universitätsprofessor für Stochastische Modelle in den Ingenieurwissenschaften berufen worden war, zudem Präsidiumsvorsitzender der Niedersächsischen Technischen Hochschule. Daneben ist er Direktor des Simulationswissenschaftlichen Zentrums Clausthal – Göttingen.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018