TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Zeugnisübergabe: 321 Absolventen verabschiedet

Clausthal-Zellerfeld. Festtagsstimmung im historischen Kuppelsaal der Aula: 276 Absolventinnen und Absolventen sowie 45 Promovierende, die im vergangenen halben Jahr ihren Abschluss an der TU Clausthal gemacht haben, sind verabschiedet worden. Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden akademischen Feierstunde erhielten sie unter lautem Beifall der Teilnehmenden ihre Urkunden überreicht.

In einem stimmungsvollen Rahmen erhielten die Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden. Foto: Madeline Pagenkemper

In einem stimmungsvollen Rahmen erhielten die Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden. Foto: Madeline Pagenkemper

„Das Zeugnis der TU Clausthal ist ein Gütesiegel“, betonte Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke und sprach den Studierenden Mut zu. Sie seien mit ihren erreichten Qualifikationen bestens für den Arbeitsmarkt vorbereitet. In seiner Begrüßungsrede stellte Professor Hanschke den hohen Anteil an ausländischen Studierenden heraus: „Internationalität gilt als Motor für Kreativität.“ Rund 28 Prozent kommen derzeit aus dem Ausland, um an der kleinen, aber feinen Uni im Oberharz zu studieren.

Aufbauende Worte gab es auch von Lucas Jacobs vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie von Bergstadt-Bürgermeister Wolfgang Mönkemeyer. „Wir haben durch das manchmal nicht ganz so gute Wetter dafür gesorgt, dass Sie die beheizten Vorlesungsräume sehr zu schätzen wissen“, sagte Mönkemeyer mit einem Zwinkern. Zugleich betonte er, dass die jungen Menschen einem Bergmannsbrauch zufolge nach getaner Arbeit keiner Freizeit aus dem Weg gehen sollten.

Erstmals wurde in diesem Jahr der Studienpreis der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte vergeben. Die Stiftung hatte bereits finanzielle Unterstützung bei der Wiederherstellung des „historischen Eingangs“ am Hauptgebäude der Universität geleistet. Johannes Janz und Marc-Johannes Zitzke waren die Preisträger der Auszeichnung, die für hervorragende Arbeiten über die Herstellung und Weiterverarbeitung von Eisen-, Stahl- und Aluminiumwerkstoffen vergeben wurde.

Den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Lehrpreis der Universität (ausführlicherer Bericht folgt) erhielten Dr. Elisabeth Clausen vom Institut für Bergbau, Professor Wolfgang Pfau und M. Sc. Jens Hilgedieck vom Institut für Wirtschaftswissenschaft sowie Professor Dr. Gunther Brenner und Diplom-Ingenieur Christian H. Walter vom Institut für Technische Mechanik.

Für musikalische Unterhaltung und kräftigen Beifall beim Publikum sorgten die Clausthaler Mundharmoniker. Ein Sektempfang am Ende der Feier im Festsaal der Aula rundete das Programm ab. (mp)

Video-Server: Akademische Feierstunde SS2014

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018