Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Zum dritten Mal Zertifikat „familiengerechte Hochschule” erhalten

29.06.2013

Berlin/Clausthal. Für ihre familienbewusste Ausrichtung ist die TU Clausthal in dieser Woche mit dem Zertifikat „familiengerechte Hochschule” ausgezeichnet worden. Auf einer Festveranstaltung in Berlin erhielten 304 Arbeitgeber, darunter 37 Hochschulen, das von der Initiative „beruf-und-familie gGmbH” der Hertie-Stiftung vergebene Label.

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (vorne, 2.v.l) übergab die Zertifikate an familienbewusste Hochschulen. Für die TU Clausthal nahm Vizepräsident Dr. Georg Frischmann (vorne, r.) die Urkunde in Empfang. Foto: Hertie-Stiftung

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (vorne, 2.v.l) übergab die Zertifikate an familienbewusste Hochschulen. Für die TU Clausthal nahm Vizepräsident Dr. Georg Frischmann (vorne, r.) die Urkunde in Empfang. Foto: Hertie-Stiftung

Überreicht wurde die Urkunde durch Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder. „Wir wollen für Mütter eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Karriere – und wir wollen mehr Väter, die sich neben ihrem Beruf auch Zeit für ihre Familie nehmen wollen”, unterstrich die Ministerin. Seitens der TU Clausthal nahmen Dr. Georg Frischmann, der neue hauptberufliche Vizepräsident, und Dr. Dorothea Güttel als Koordinatorin der „familiengerechten Hochschule” die Würdigung in Empfang. „Die familienbewusste Ausrichtung ist der TU Clausthal sehr wichtig und sie trägt viel zur Attraktivität unseres Universitätsstandortes bei”, sagte Dr. Frischmann.

Immer mehr Arbeitgeber setzen auf das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wird das Potenzial der jeweiligen Einrichtung systematisch entwickelt. Mit Zielvereinbarungen sorgt das Verfahren dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Für die kommenden drei Jahre hat sich die TU Clausthal beispielsweise vorgenommen, die Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu erweitern, Telearbeit einzuführen, die familiengerechte Infrastruktur auf dem Campus auszubauen und mit einer Informationskampagne den familienbewussten Ansatz noch bekannter zu machen.

Die Universität im Harz zählt zu den 61 Arbeitgebern, die die Evaluierung der Familienfreundlichkeit bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben. Erstmals war das Label „familiengerechte Hochschule” im Jahr 2007 von der damaligen Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen übergeben worden. Die zweite Auszeichnung erfolgte 2010. Inzwischen ist viel an der „Universität im Grünen” passiert, was jungen Familien ein Studium oder die Arbeit an der TU Clausthal erleichtert.

Eingeführt wurde das Zertifikat zum Thema Beruf und Familie 1998. Seither haben bis heute 1409 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen mit rund 2,16 Millionen Beschäftigten und 1,48 Millionen Studierenden den Zertifizierungsprozess mindestens einmal durchlaufen. Während vor Jahren vor allem Fragen der Kinderbetreuung im Fokus standen, haben sich die familienbewussten Angebote inzwischen auf weitere Aspekte ausgeweitet. So rückt mittlerweile die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege stärker in den Blickpunkt.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Ministerin Heinen-Kljajic zu Besuch in Clausthal
TU-Studierende geben ihren Dozenten gute Noten »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
20.01.2018 - 21.01.2018
Schülerseminar: Treffpunkt Chemie: Laborpraktikum
24.01.2018
Vortrag: IfI-Kolloquium: Enrichment Lecture: Enterprise Architecture Management
24.01.2018
Kolloquium: Interdiffusion Studies of Acrylic Pressure Sensitive Adhesives
24.01.2018
Informationsveranstaltung: Mit frischem Wind ins Jahr 2018 - neue Impulse für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018