TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

Über 1000 TU-Studierende in Office-Programmen geschult

Clausthal-Zellerfeld. Das Formatieren einer Seminararbeit oder eine Tabellenkalkulation weist so manche Schwierigkeit auf. Den sicheren Umgang mit den Microsoft Office-Programmen Word, Excel und Powerpoint können Studierende der TU Clausthal in für sie kostenlosen Kursen der Volkshochschule (VHS) Goslar erlernen. Finanziert werden diese Seminare aus Studienbeitragsmitteln.

An der TU Clausthal werden die Studiengebühren auch dazu verwendet, um den Studierenden Kurse in den Standardanwendungenen Powerpoint, Word und Excel anzubieten. (Foto: Ernst)

An der TU Clausthal werden die Studiengebühren auch dazu verwendet, um den Studierenden Kurse in den Standardanwendungenen Powerpoint, Word und Excel anzubieten. (Foto: Ernst)

„Der Word-Kurs, den ich besucht habe, war sehr hilfreich. Man entwickelt ein Layout und übernimmt die Vorarbeit für spätere Seminararbeiten oder die Bachelorarbeit“, sagt Teresa Joachim, Wirtschaftsingenieurwesen-Studentin im 6. Semester. Sie ist eine von schon mehr als 1000 Studierenden, die ihre Softwarekenntnisse in den vergangenen zwei Jahren ausgebaut und dafür ein entsprechendes Zeugnis der VHS erhalten haben.

Entstanden war die Idee im April 2009. Professor Oliver Langefeld, heute TU-Vizepräsident für Studium und Lehre und damals Fakultätsdekan für Energie- und Wirtschaftswissenschaften, hatte Arbeitsgruppen zur Verwendung von Studienbeitragsmitteln ins Leben gerufen. Diese Gruppen aus Studierenden der Fakultät sollten Vorschläge erarbeiten, wie die Gebühren sinnvoll für Studierende eingesetzt werden können. Eine Idee war, kostenlose Kurse in den Standardanwendungen Word, Excel und Powerpoint anzubieten. Denn eine Recherche hatte ergeben, dass großer Bedarf an solchen Kenntnissen sowohl für Aufgaben im Studium als auch im späteren Beruf besteht. In Stellenanzeigen werden beispielsweise oft sehr gute Kenntnisse der Office-Programme vorausgesetzt. Mit der VHS Goslar als Anbieter von Softwarekursen fanden die Arbeitsgruppen einen Partner und starteten im Wintersemester 2010/2011 mit ihrem Konzept.

„Die Kooperation mit der VHS Goslar ist ein voller Erfolg. Nur mit ihr konnten und können wir weiterhin ein fachlich kompetentes und zugleich kostengünstiges Angebot für die Studierenden erstellen“, sagt Diplom-Okönom Jürgen Sackbrook, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftswissenschaft. „Hier geht jeder Euro der Studienbeiträge in die Qualifizierung unserer Studierenden“, ergänzt Diplom-Wirtschaftsingenieur Matthias Walter, der ebenfalls in die Organisation der Seminare eingebunden ist. Seit inzwischen vier Semestern werden für die Studierenden der Fakultät zweitägige Kurse für die drei großen Microsoft-Programme angeboten. Sie finden freitags und samstags für jeweils 14 Teilnehmer in Räumen der Uni statt. Bereits im ersten Semester waren die Kurse ausgebucht.

In der Folge bot auch die Fachschaft für Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen im Wintersemester 2011/2012 entsprechende Fortbildungen für die Studenten der Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau an. Seitens der Universität brachten sich die Hiwi-Kräfte Felix Kuhlmann, Jonas Prinzing und Matthias Koj in die Organisation ein. Auf Seiten der VHS Goslar ist die stellvertretende Leiterin, Renate Fleißig-Steckel, Ansprechpartnerin für die Office-Kurse und organisiert die Dozenten. Fazit: Für die Studierenden, die TU Clausthal und die Volkshochschule ist die Zusammenarbeit eine prima Sache.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05323 - 72 3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018