Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür: Volles Haus in der Informatik

09.07.2012

Clausthal-Zellerfeld. Ein positives Fazit zogen die Organisatoren nach dem „Tag der offenen Tür” und dem Festakt zum 30-jährigen Bestehen des Instituts für Informatik. „Wir hatten ein volles Haus, bei den Exponaten war immer etwas los und auch das Kinderprogramm kam gut an”, sagte Institutsleiter Professor Jörg Müller.

Da steckt Musik drin: Der Spielmannszug "Funny Melody" aus Clausthal-Zellerfeld spielte beim 30. Geburtstag des Instituts für Informatik. (Foto: Pagenkemper)

Da steckt Musik drin: Der Spielmannszug "Funny Melody" aus Clausthal-Zellerfeld spielte beim 30. Geburtstag des Instituts für Informatik. (Foto: Pagenkemper)

Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke hatte in seiner Rede die Bedeutung der Informatik im Allgemeinen und für die Technische Universität Clausthal im Besonderen hervorgehoben: „Computer- und Kommunikationstechnologien sind zentrale Wirtschaftsfaktoren dieses Jahrhunderts. Sie greifen in alle Bereiche der Gesellschaft ein und beeinflussen die Wettbewerbsmöglichkeiten unserer Unternehmen im globalisierten Markt.” Insbesondere in den Ingenieurwissenschaften würden zunehmend reale Welten durch virtuelle ersetzt, wofür Informationstechnologien die Grundlage bildeten. „Deswegen ist die IT auch für die Weiterentwicklung der Clausthaler Ingenieurdisziplinen essentiell”, unterstrich Professor Hanschke.

Während der ehemalige Institutsdirektor Professor Wilfried Lex die Entstehung und frühe Entwicklung des Instituts skizzierte, ging der aktuelle Leiter auf die Zeit nach 2003 ein. Da nach der Jahrtausendwende gleich mehrere Professoren in den Ruhestand gegangen waren, musste in der Clausthaler Informatik in den zurückliegenden zehn Jahren ein Generationswechsel und Neuaufbau vollzogen werden. „Als ich Anfang 2005 anfing, hatte das Institut 27 Mitglieder. Wir befanden uns am Anfang des 2003 eingeleiteten Wiederaufbaus. Stand heute umfasst unser Telefonverzeichnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 90 Namenseinträge”, so Professor Müller. Das Dritt- und Sondermittelvolumen am Institut habe sich von etwa einer halben Million Euro im Jahr 2006 auf rund 2,5 Millionen in 2011 verfünffacht. Auch die Zahl der Promotionen pro Jahr habe sich seit 2004 mehr als verdoppelt.

„Die Informatik steht an ihrem 30. Geburtstag sehr gut da. Ich bin zuversichtlich, dass es in diesem Bereich künftig auch noch einige Studierende mehr geben wird”, betonte der Universitätspräsident mit Blick auf das hervorragende Ergebnis der Fachrichtung im renommierten CHE-Hochschulranking. Zuversichtlich stimmt in diesem Zusammenhang, dass zahlreiche Kinder und Jugendliche den „Tag der offenen Tür” besuchten und sich für die Exponate und Experimente begeistern ließen.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Carmina Burana: TU-Sinfonieorchester gibt zwei Konzerte
Energieprojekte im Fokus der EU-Förderung: Tagung am EFZN »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Welcome Weeks
(TUCSTART WS 17/18)
Hochschuldidaktik: Aktuelles Workshoprogramm
Veranstaltungen
28.09.2017
Tagung: Symposium Chancen für den Harz
28.09.2017
Dozententermin: Einfach mal machen lassen
05.10.2017
Kultur: Internationale Coffee Hour
06.10.2017 - 08.10.2017
Sportveranstaltung: Segelkurs
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017