TU Clausthal > Presse > Nachrichten > TU Nachrichten

TU Nachrichten

 

TU Clausthal: Gute Adresse für Existenzgründer

Clausthal-Zellerfeld. In dem aktuellen Ranking „Vom Studenten zum Unternehmer: Welche Universität bietet die besten Chancen?“ schnitt die TU Clausthal erfolgreich ab: Sie hat sich gegenüber den Platzierungen in den Vorjahren weiter verbessert und nimmt nun einen Platz im sogenannten „Grünen Bereich“ ein, der für gute bis sehr gute Leistungen steht.

Insgesamt 72 deutsche Universitäten bewerteten die Wissenschaftler des Lehrstuhls für Wirtschafts-und Sozialgeographie der Universität Regensburg in ihrer Studie hinsichtlich deren Angebote für Existenzgründer. Sie untersuchten acht Themenfelder: Angefangen beim Lehrangebot und dessen Vermarktung über stimulierende Programme und Transferaktivitäten, bis hin zum Gründungsgeschehen an den Universitäten und der Bildung von Netzwerken. Im Mittelpunkt der Analyse standen die Fragen: An welcher Hochschule wird den Studenten ein „Unternehmergeist“ vermittelt, und wo erhalten sie das erforderliche Wissen, um als Gründer bestehen zu können? Grundlage für das Ranking waren objektiv erhobene Rahmenbedingungen, Kennzahlen und Daten der einzelnen Universitäten. Subjektive Meinungen spielten, mit Ausnahme von Experteneinschätzungen zum Lehrangebot, keine Rolle.

Die Studie wurde bereits zum dritten Mal durchgeführt. Die TU Clausthal verbesserte sich dabei deutlich: Lag sie 2001 noch auf dem Rang 52, stieg sie 2003 schon auf den Rang 43, um im aktuellen Ranking von 2005 den Platz 30 einzunehmen. In sechs der acht untersuchten Themenfelder liegen ihre Leistungen im „Grünen Bereich“. Insbesondere auf den Gebieten „Vermarktung“, „Aktivitäten im Transferbereich“, „Motivation der Studierenden“ sowie „Kooperation und interner Austausch“ erzielte die TU Clausthal ausgezeichnete Ergebnisse. Im Vergleich zu anderen Hochschulen in Niedersachsen rangiert sie in der Studie noch vor den Universitäten in Oldenburg, Osnabrück, Braunschweig und Hildesheim.

Der Gründerservice der TU Clausthal wird von der Stabsstelle Technologietransfer und Forschungsförderung organisiert. Gemeinsam mit Prof. Wolfgang Pfau vom Institut für Wirtschaftswissenschaft führt Gründerberaterin Ulrike Hellwig Seminare und die Ringvorlesung „Existenzgründung und Unternehmensführung“ durch. Außerdem moderiert sie einen monatlichen Gründerstammtisch und berät zukünftige Unternehmer intensiv bei ihrem Gründungsvorhaben. Dabei profitiert sie von der engen Zusammenarbeit mit Experten aus der Praxis, beispielsweise mit dem Clausthal-Zellerfelder Steuerberater, Rechtsanwalt und Notar Dr. Norbert Tosch oder Rolf Degener, dem Vorstand der Sparkasse Goslar.

Kontakt:
Technische Universität Clausthal
Technologietransfer und Forschungsförderung
Dipl.-Geophys. Mathias Liebing
Adolph-Roemer-Straße 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: (05323) 72-7754
Telefax: (05323) 72-7759
Email: mathias.liebing@tu-clausthal.de
Internet: www.tt.tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht

 
Aktionen
 
  abonieren
Im Fokus
Veranstaltungen
Weitere Veranstaltungen...
Aktuelle Videos
Mehr Videos...

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018