Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Viel Resonanz auf Arbeitstagung Glas-Keramik-Bindemittel

10.05.2012

Clausthal-Zellerfeld. Mit annähernd 100 Teilnehmern hat die Arbeitstagung Glas-Keramik-Bindemittel 2012 am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe (INW) der TU Clausthal stattgefunden. Die zweitägige Veranstaltung bildete zugleich einen Treffpunkt für zahlreiche Absolventen, Ehemalige und Freunde des Instituts.

Im Rahmen der Tagung besuchten die Teilnehmer das Pulverhaus, den Firmensitz der in Clausthal-Zellerfeld ansässigen Sympatec GmbH. (Foto: Bohne)

Im Rahmen der Tagung besuchten die Teilnehmer das Pulverhaus, den Firmensitz der in Clausthal-Zellerfeld ansässigen Sympatec GmbH. (Foto: Bohne)

Professor Volker Wesling, der das Institut zu Studienzeiten als „HiWi” kennengelernt hatte, begrüßte die Teilnehmer in seiner Funktion als Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer der TU Clausthal. Neben allgemeinen Ausführungen zur nicht ganz einfachen Situation der Universität in der niedersächsischen Hochschullandschaft gab er einen speziellen Überblick über die Struktur und Aktivitäten in der Forschung. Stolz sei die Hochschule auf den erfolgten Baustart des Clausthaler Zentrums für Materialtechnik (CZM). Wesling sagte auch, dass die TU auf mehr Studierende im Bereich der Materialwissenschaften und Werkstofftechnik hoffe.

Fortgesetzt wurde die Tagung mit Fachbeiträgen. So sprach Professor Albrecht Wolter, der am vergangenen Wochenende zugleich seinen 60. Geburtstag feierte, „Zur Lage der Bindemittelforschung in Clausthal”. Über den Bereich Glas referierte Professor Joachim Deubener, und der Vortrag von Professor Jürgen Heinrich beschäftigte sich mit „Innovativen Lasertechnologien zur Herstellung keramischer Produkte”. Professor Jens Günster beendete den ersten Tag mit seinen Ausführungen zur „Additiven Fertigung mit Keramik”.

Der zweite Tag der Arbeitstagung stand ganz im Zeichen der aktuellen Forschungsthemen des Instituts, vorgetragen von den wissenschaftlichen Mitarbeitern. Thema waren beispielsweise solare Beschichtungen auf Glas, das lasergestützte Sintern und Schmelzen keramischer Materialien sowie Materialanalytik unter Einsatz des neuen Feldemissions-Rastermikroskops am INW. Nach einer Führung durch das Pulverhaus, den Firmensitz der in Clausthal-Zellerfeld ansässigen Sympatec GmbH (Partikelmesstechnik), beendete ein traditionell gestalteter bunter Abend mit Mitternachtsschrei in der Aula der TU Clausthal die gut organisierte Veranstaltung.

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Karrieremesse: Gute Aussichten für TU-Studierende
Clausthaler Zentrum für Materialtechnik: Baustart erfolgt »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Welcome Weeks
(TUCSTART WS 17/18)
Hochschuldidaktik: Aktuelles Workshoprogramm
Veranstaltungen
28.09.2017
Tagung: Symposium Chancen für den Harz
28.09.2017
Dozententermin: Einfach mal machen lassen
05.10.2017
Kultur: Internationale Coffee Hour
06.10.2017 - 08.10.2017
Sportveranstaltung: Segelkurs
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017