Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

TU Clausthal startet auf Facebook Videowettbewerb

07.12.2011

Clausthal-Zellerfeld. Neue Technologien machen es möglich. Heute kann fast jeder auf den Spuren großer Regisseure wie Spielberg oder Hitchcock wandeln und einen kleinen Film drehen. Wer als Schüler am Kreativ-Wettbewerb „Idee 2012” der TU Clausthal teilnimmt, wird zwar keinen Oscar gewinnen, aber den besten Filmemachern winken ein MacBook, iPad oder iPod.

Mitmachen lohnt sich: Kreativ-Wettbewerb Idee2012 der TU Clausthal.

Mitmachen lohnt sich: Kreativ-Wettbewerb Idee2012 der TU Clausthal.

Was ist zu tun? Die Schülerinnen und Schüler sollen einen Videospot von maximal 60 Sekunden Länge produzieren. Das Thema: Wieso würdet ihr an der höchst gelegenen Uni Deutschlands studieren? „Wir wollen junge Menschen mit dieser Frage dazu bringen, sich mit dem Studium an der TU Clausthal zu beschäftigen, insbesondere auch mit den positiven Aspekten des Studiums hier bei uns im Oberharz”, sagt Professor Andreas Rausch. Der TU-Vizepräsident für Informationsmanagement und Infrastruktur ist der Initiator des Wettbewerbs.

Die Clips werden zunächst auf einer Plattform der Uni (www.idee2012.tu-clausthal.de) hochgeladen. Eine Jury, in der auch Samtgemeinde-Bürgermeister Walter Lampe und Schüler aus der Region vertreten sind, bestimmt nach dem Einsendeschluss am 31. Januar 2012 die Kurzfilme, die zur öffentlichen Abstimmung gestellt werden. Dabei wird mehr auf Kreativität als auf Professionalität der Beiträge geachtet. „Ich bin gespannt”, blickt Lampe voraus, „wie es die Teilnehmer schaffen, die Schönheit des Studiums im Oberharz – individuelles Studium in einer auch landschaftlich herausgehobenen Sport- und Urlaubsregion – in Bilder zu übersetzen.” Nach der Vorauswahl kann dann die Allgemeinheit ihr Votum über die Spots auf YouTube oder Facebook abgeben. Alle Details zum Wettbewerb sowie die Teilnahmebedingungen sind auf der Facebook-Seite der TU Clausthal (www.facebook.com/TU.Clausthal) zu finden.

Grundsätzlich möchte die international geprägte Uni im Harz neben ihren Aktivitäten in klassischen Medien die Präsenz in sozialen Netzwerken erhöhen, zumal allein Facebook weltweit rund 800 Millionen Mitglieder zählt. „Gerade Studieninteressierte sind immer mehr in sozialen Netzwerken unterwegs, dort müssen sie angesprochen und möglichst begeistert werden”, unterstreicht Jessica Frischmann von der gleichnamigen Goslarer Marketingagentur. Sie unterstützt die TU Clausthal bei ihren Bestrebungen im Bereich „social media”.

Um direkt mit den angehenden Abiturienten in Kontakt zu treten, hat sich die Universität zuletzt auch in Events von Schülern, beispielsweise der Robert-Koch-Schule in Clausthal-Zellerfeld, eingebracht. Erste pfiffige Ideen, wie ein Videospot zum Thema „Studieren in Clausthal” aussehen kann, sind da bereits unter den Schülern geschmiedet worden: Studieren im Weltkulturerbe, Studieren im Wintersportgebiet, Studieren in der Stadt der Teiche.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Stipendien für 36 Clausthaler Studierende
Forschungsverbund der TU mit VW bezieht Standorte »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
19.04.2018
Informationsveranstaltung: 1. Treffen für Studierende mit Kindern
21.04.2018 - 22.04.2018
Schülerseminar: Schülerseminar Informatik/Wirtschaftsinformatik
25.04.2018
Informationsveranstaltung: Auftaktveranstaltung der Graduiertenakademie
25.04.2018
Vortrag: Wissenschaft, Technik und Ethik: Heutige Katastrophen kennt der Harz aus eigenem Erleben.
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018