Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

GDCh Gedenkkolloquium für Professor Dr. Jürgen Fuhrmann: Lichtstrahlung bei Kunststoffen

07.02.2006

Clausthal-Zellerfeld. Der Ortsverband Harz der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh) erinnert am Freitag, den 10. Februar um 17.15 Uhr im Historischen Hörsaal des Institutes für Anorganische und Analytische Chemie in der Paul Ernst Straße 4 mit einem Kolloquium an den jüngst verstorbenen ehemaligen Rektor der Technischen Universität (TU) Clausthal und renommierten Wissenschaftler Professor Dr. Jürgen Fuhrmann.

Verstarb am 21. Oktober 2005: Professor Dr. Jürgen Fuhrmann

Verstarb am 21. Oktober 2005: Professor Dr. Jürgen Fuhrmann

Professor Fuhrmann starb am 21. Oktober 2005 im Alter von 68 Jahren. Nach seinem Studium der Physik an der Technischen Hochschule (TH) Aachen promovierte und habilitierte er sich im Fach Physikalische Chemie an der TU Clausthal. 1986 übernahm Fuhrmann die C4-dotierte Professur für Physikalische Chemie an der Clausthaler Hochschule und forschte erfolgreich über „Grenzschichtphänomene bei Metall-Polyesterverbindungen”. Als Rektor der TU Clausthal wurde er 1994 ins Amt gewählt, das er bis zum September 1996 inne hatte.

Der Vortrag des Kolloquiums behandelt die „Chemielumineszenz beim Abbau von Polymeren”, also die Lichtstrahlung, die von zerfallenden Kunststoffen ausgeht. Wenn Kunststoffe altern und zerfallen, strahlen sie sehr schwaches Licht aus. Dieses Licht zu untersuchen gibt Aufschluss über die Art, wie das Material zerfällt. Außerdem ermöglicht diese Lichtmessung, neue Kunststoffe auf ihre Stabilität hin zu prüfen.

Den Fachvortrag wird der Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM), Professor Dr. Manfred Hennecke, halten. Die bekanntesten Aufgaben der BAM sind die Überprüfung von Feuerwerkskörpern und die Zulassung von Gefahrgutbehältern. Die Bundesanstalt entwickelt jedoch außerdem noch Methoden, Materialen zu überprüfen, ohne sie zu zerstören.

Zu dem öffentlichen Kolloquium sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Arnold Adam
Institut für Anorg. und Analyt. Chemie
Technische Universität Clausthal
Paul-Ernst-Str. 4
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel.: 05323/ 72-2228, -2227
Fax: 05323/ 72-2995
arnold.adam@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Kunststoffe mit Gedächtnis – Neunter Workshop des regionalen ‚Netzwerks Kunststoff’
Erfolgreich am Arbeitsmarkt: Auszubildende der TU Clausthal »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Welcome Weeks (Orientierungsphase) Sommersemester 2018
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
21.02.2018 - 22.02.2018
Vortrag: Ionische Flüssigkeiten
01.03.2018 - 02.03.2018
Tagung: Geomonitoring 2018
07.03.2018 - 08.03.2018
Workshop: Werkzeug Stimme
08.03.2018
Kolloquium: EnergieCampus
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018