Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

TU Clausthal bei Hochschulranking erneut Spitze

21.01.2009

Clausthal-Zellerfeld. Das aktuelle Absolventenbarometer, eine Umfrage unter 8687 examensnahen Studierenden der Ingenieurwissenschaften an 48 deutschen Hochschulen, weist die TU Clausthal als beste Universität aus. „Wir sind sehr erfreut, dass die TU Clausthal beim Absolventenbarometer zum wiederholten Mal hervorragend abgeschnitten und damit ihr konstant hohes Niveau bestätigt hat”, kommentierte Professor Thomas Hanschke, der geschäftsführende Universitätspräsident, das Ergebnis. Das Berliner Personalmarketing-Unternehmen „trendence” hat die Studie zum zehnten Mal durchgeführt und die Einzelergebnisse der Hochschulen zu Beginn des Jahres 2009 veröffentlicht.

Geben ihrer Hochschule gute Noten: Studierende der TU Clausthal. (Foto: Möldner)

Geben ihrer Hochschule gute Noten: Studierende der TU Clausthal. (Foto: Möldner)

Auf Platz zwei und drei dieses Rankings, an dem beispielsweise auch die Universitäten aus Berlin, Karlsruhe und München teilgenommen hatten, kamen die Brandenburgische Technische Universität Cottbus sowie die TU Chemnitz. Als beste Fachhochschule empfahl sich die FH Deggendorf aus Bayern.

Bestnoten im deutschlandweiten Vergleich erteilten die Clausthaler Studierenden ihrer Uni für die „Qualität und Verfügbarkeit der EDV-Infrastruktur”, „Betreuung durch Dozenten/Professoren”, „Kooperation der Hochschule mit der Wirtschaft” sowie „Internationalität der Ausbildung”. Beim „Service der Hochschule” mussten die Oberharzer unter den Universitäten nur Cottbus den Vortritt lassen. „Mit diesem positiven Votum kann die TU Clausthal selbstbewusst in die neue Niedersächsische Technische Hochschule starten”, stimmten TU-Verwaltungschefin Dr. Ines Schwarz und Herbert Stiller, der Leiter des Studienzentrums, überein.

Insgesamt hatten sich 63 Clausthaler am Absolventenbarometer beteiligt. Auf die Frage, warum sie sich für ihren Studienort entschieden haben (Mehrfachnennungen waren möglich), kreuzten jeweils mehr als zwei Drittel an: „Ausgewogene Größe der Lehrveranstaltungen” und „Akademischer Ruf der Hochschule”.

Außer zu ihrer Hochschule sind die angehenden Akademiker zu ihren Erwartungen an den späteren Job befragt worden. Im Durchschnitt streben die TU-Studierenden ein Jahresgehalt von 46.600 Euro an und sind bereit, dafür 46,6 Stunden pro Woche zu arbeiten. Der sich daraus ergebende Stundenlohn von 19,23 Euro nimmt sich im Vergleich mit anderen künftigen Absolventen bescheiden aus. Spitzenreiter bei den Gehaltserwartungen sind die Darmstädter mit 22,56 Euro pro Stunde. Bei den beliebtesten Arbeitgebern stimmten die Clausthaler für Audi, RWE, E.ON, Thyssen-Krupp und BASF.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Privatdozenten zu außerplanmäßigen Professoren ernannt
NTH legt los mit Großprojekt in der Informatik »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Karrieremesse "hochsprung" am 7. Juni
Steiger-College:
Studienvorbereitendes MINT-Semester
Veranstaltungen
24.05.2018 - 25.05.2018
Workshop: Prozesse wahrnehmen - Gruppen leiten
29.05.2018
Workshop: Der Messeknigge
30.05.2018
Workshop: Erfolgreich online bewerben
30.05.2018
Informationsveranstaltung: 2. Steiger-Abend: "Meisterlich Scheitern"
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2018