Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Clausthal Light Alloys Seminar 2006

01.12.2006

Vom 20.-22. November fand ein von Prof. L. Wagner vom Institut für Werkstoffkunde und Werkstofftechnik (IWW) der TU Clausthal gemeinsam mit Prof. N. Meyendorf vom Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Materialprüfung (IFZP) in Dresden organisierte Clausthal Light Alloys Seminar 2006 statt.

Prof. L. Meyendorf, IfZP Dresden, Prof. L. Wagner, IWW, Prof. D. Eylon, University of Dayton, OH, USA, Prof. H. Rack, Clemson University, SC, USA

Prof. L. Meyendorf, IfZP Dresden, Prof. L. Wagner, IWW, Prof. D. Eylon, University of Dayton, OH, USA, Prof. H. Rack, Clemson University, SC, USA

Mehr als 60 Gäste, darunter auch Teilnehmer aus den USA, der Tschechischen Republik, Österreich und der Türkei, waren im „Glück-Auf”-Saal zusammengekommen, um sich in Vorträgen und Diskussionen über den Stand der weltweiten Werkstoffentwicklungen auf dem Gebiet der Leichtmetalle auf Basis Titan, Aluminium und Magnesium und ihrer Anwendungen auszutauschen.

Zu jeder dieser Werkstoffklassen gab es einen einführenden Hauptvortrag von Prof. Daniel Eylon, renommierter Leichtmetallexperte und Humboldt-Preisträger von der University of Dayton im Bundesstaat Ohio, USA.
Besonders seine mit viel Engagement und Humor vorgetragenen Ausführungen zu den Anfängen der Luftfahrt unter den Gebrüdern Wright stießen auf großes Interesse bei den Zuhörern.

Die Themengebiete des Seminars selbst reichten von den Herstellverfahren für die verschiedenen Leichtmetalle und ihrer Legierungen über die Umformung, Wärmebehandlung und Fügeverfahren bis zu den Festigkeitseigenschaften von Bauteilen unter Beanspruchung bei hohen Temperaturen und in aggressiven Medien. Besondere Schwerpunkte betrafen dabei aktuelle Werkstoffanwendungen in der Luftfahrt, im Automobilbau und der Implantologie in der Humanmedizin.

Weitere zukünftig immer wichtiger werdende Forschungsgebiete, über die berichtet wurde, betrafen die frühzeitige Schädigungscharakterisierung in hoch beanspruchten Bauteilen mit modernsten Verfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. „Ich habe mich ganz besonders über die rege Seminar-Teilnahme von Studierenden der Werkstofftechnik und des neuen Bachelor/Master-Studienganges Materialwissenschaft und Werkstofftechnik gefreut” erklärt Prof. Wagner vom IWW. Aufgrund der ausgezeichneten Resonanz aus Industrie und Hochschule soll zukünftig das Clausthal Light Alloys Seminar zu einer festen jährlichen Veranstaltung etabliert werden.

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Wagner
Technische Universität Clausthal
Lehrstuhl für Angewandte Werkstoffkunde und Werkstofftechnik
Agricolastr. 6
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel.:05323/722770 -2598
Fax: 05323/722766
Eamail: lothar.wagner@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« WiTUC – Mobiles Internet auf dem Campus
„How Products Become Profits – TU Clausthal kooperiert mit PLM-Anbieter Agile“ »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Wahlen im Wintersemester 2017/2018
Veranstaltungen
22.11.2017 - 23.11.2017
Workshop: Studentische Projekt- und Arbeitsgruppen sinnvoll begleiten
22.11.2017
Workshop: Assessment-Center-Training (14 bis 19 Uhr)
22.11.2017
Kolloquium: Computer modelling for a better understanding of plasma-based CO2 conversion
24.11.2017
Workshop: Moodle - Digitales Werkzeug für die Lehre
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2017