Startseite > Einrichtungen > Pressestelle > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Viel Gemeinschaftsgefühl am Hockenheimring erlebt

12.08.2011

Hockenheim. Für den Wettbewerb „Formula Student” bauen Studenten einen einsitzigen Rennwagen, um am Hockenheimring gegen hundert Hochschulteams aus der ganzen Welt anzutreten. Bei ihrer ersten Teilnahme belegte das Team der TU Clausthal mit dem Bolide "GV_Racer_11" den 24. Platz.

Die Studierenden der TU Clausthal präsentieren ihren Rennwagen beim Wettbewerb Formula Student am Hockenheimring.

Die Studierenden der TU Clausthal präsentieren ihren Rennwagen beim Wettbewerb Formula Student am Hockenheimring.

„Auch wenn wir dieses Jahr noch nicht um die vorderen Ränge mitfahren konnten, so haben wir in der vergangenen Woche doch mehr dazu gelernt, als wir alle erwartet hatten.” Dieses Fazit zog Tore Rodehorst, Teamleiter der Clausthaler Crew „Green Voltage Racing”, nach aufschlussreichen Tagen an der Rennstrecke in Baden-Württemberg. Insgesamt 2700 Studierende waren bei der Veranstaltung dabei gewesen. Die meisten von ihnen übernachteten wie die Oberharzer in Zelten.

Mehr als ein Jahr hatten die Studierenden der TU Clausthal in die Entwicklung ihres Rennwagens gesteckt, unterstützt von zahlreichen Sponsoren, Freunden sowie der Universität. Im Zuge der langen Anreise waren jedoch Probleme an Fahrwerk und Antriebswelle des Flitzers aufgetreten. In nächtlicher Arbeit versuchten die Studenten ihren Rennwagen wieder flott zu machen. Doch bei der strengen Kontrolle im Rahmen der Technischen Abnahme wurden die Mängel als zu gravierend eingestuft. Das Fahrzeug erhielt keine Starterlaubnis für das Rennen.

Das Rennen ist allerdings nur ein Bestandteil des Gesamtwettbewerbs. Im Bereich „Wirtschaft” gelangten die Clausthaler in die Punkte. In den Kategorien Businessplan und Kostenkalkulation erreichte das Team den 18. bzw. 22. Platz. So landeten die Südniedersachsen mit den zusätzlichen Punkten aus dem Design-Vergleich als Neuling auf dem 24. Gesamtplatz, noch vor Teams aus Aachen und Hannover.

Am Ende bekam „Green Voltage Racing” sogar Lob für sein Abschneiden sowie die technischen Besonderheiten ihres GV_Racers. „Wir haben viele Inspirationen für die Fertigstellung des jetzigen Fahrzeugs sowie die Planung des nächsten elektrischen Rennwagens aus Clausthal gesammelt”, sagte Teammitglied Florian Banschbach. Außerdem zeigten sich die Harzer vom Gemeinschaftsgefühl aller Studierenden am Hockenheimring angetan.

Kontakt:
TU Clausthal
Pressesprecher
Christian Ernst
Telefon: 05323 – 72 3904
E-Mail: christian.ernst@tu-clausthal.de

Zurück zur Übersicht ...

Navigation
« Schüler entdecken mit der TU „Welt der Metalle“
Simulationswissenschaftliches Zentrum besitzt viel Potenzial »
Zurück zur Übersicht...
Aktionen
  Link per versenden
  abonieren
Im Fokus
Welcome Weeks WS 14/15 (Orientierungsphase)
Erhöhung Studentenwerksbeitrag
Veranstaltungen
01.09.2014
TUC extern: VDE-Hochschulgruppe Clausthal: Stammtisch
01.09.2014
TUC extern: VDI SuJ - Stammtisch
04.09.2014
Kultur: International Coffee Hour der Uni-Lotsen
09.09.2014 - 12.09.2014
Seminar: Chemiewirtschaft
rss feed Weitere Veranstaltungen...

Impressum · Kontakt · Verantwortlich: Pressesprecher (presse@tu-clausthal.de) © TU Clausthal 2014