TU Clausthal > Über uns > Daten & Fakten > Fördervereine und Stiftungen > Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte

Finanzielle Förderung von Bachelorarbeiten auf den Gebieten Metallurgie, Werkstoffkunde und Werkstofftechnik sowie Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren

Zweck der Stiftung

Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte hat den Auftrag, gesellschafts- und bildungspolitisches wie auch kulturelles und soziales Engagement von Unternehmen und Gesellschaft zu bündeln und zu stärken. Die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des öffentlichen Gesundheitswesens oder auch des Sports gehören ebenso zum Stiftungszweck wie die Unterstützung von Kunst und Kultur, Bildung, Erziehung und Wissenschaft. Auch Aufgaben des Umwelt-, Verbraucher- und Tierschutzes zählen zu den Stiftungsaufgaben.

Projekte

Im Rahmen ihres bildungspolitischen Engagements fördert die Stiftung Stahlwerk u.a. die Studienrichtungen Ingenieurwesen und Naturwissenschaften; hierzu vergibt die Stiftung Stipendien (www.stiftung-stahlwerk.de). Darüber hinaus verleiht sie einen Studienpreis für eine Bachelorarbeit mit einer Abschlussnote 2,0 oder besser, die an der TU Clausthal auf den Fachgebieten der Metallurgie, Werkstoffkunde und Werkstofftechnik sowie Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren geschrieben wurde. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Anträge

Antragsberechtigt sind alle Studierenden der TU Clausthal, die ihre Bachelorarbeit fertiggestellt und im Bereich der Herstellung und Weiterverarbeitung von Eisen-, Stahl- und Aluminiumwerkstoffe geschrieben haben (Abschlussnote 2,0 oder besser). Der Antrag ist grundsätzlich in dem Jahr zu stellen, in dem die Bachelorarbeit abschließend bewertet und der/ dem Studierenden zurückgegeben wurde, spätestens jedoch im folgenden Kalenderjahr.

Auswahl

Ein Kuratorium wählt nach der Ausschreibung Arbeiten aus, die bis zum 31.12. eines jeden Jahres beim Sekretariat 3 des Instituts für Metallurgie eingegangen sind. Ablehnungen werden schriftlich erteilt, jedoch nicht begründet. Ein Rechtsanspruch auf Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

Teilnahmebedingungen

Bitte senden Sie die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen, drei gedruckte Exemplare der Bachelorarbeit und eine elektronische Ausfertigung (werkstoffumformung@tu-clausthal.de) bis zum 31.12. eines jeden Jahres an das Sekretariat 3 des Instituts für Metallurgie der TU Clausthal. Die Begutachtung der Bachelorarbeiten erfolgt bis Ende März durch ein Kuratorium, das durch die Stiftung Stahlwerk benannt wird. Ein Rechtsanspruch auf Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

Bewerbungsformular

Bewerbungsformular (pdf)

 

Kontakt  Datenschutz  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2018