Hans-Lehmann-Stiftung

Finanzielle Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der nichtmetallischen Werkstoffe

Zweck der Stiftung

Der Zweck der Hans-Lehmann-Stiftung besteht darin, mit dem Ertrag des Stiftungskapitals den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der nichtmetallischen Werkstoffe zu fördern.

Mögliche Projekte

Mögliche Projekte sind

  • Preise für sehr gute Dissertationen, Diplomarbeiten oder Studien- bzw. Projektarbeiten
  • Wissenschaftliche Arbeiten
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Hochschulen
  • Bedürftige Forschungs- und Lehrtätigkeit

Anträge

Antragsberechtigt sind alle Angehörigen der TU Clausthal, die auf dem o. g. Gebiet der nichtmetallischen Werkstoffe studieren, lehren und forschen.

  • Dem Antrag für den Hans-Lehmann-Preis für hervorragende Dissertationen, Diplom- und Studienarbeiten muss ein positives Gutachten des betreuenden Professors beigefügt werden.
  • Für einen finanziellen Zuschuss zu wissenschaftlichen Projekten ist ein formloser Antrag, gegebenenfalls mit einem Antragsformular, erforderlich.

Auswahl

Ein Kuratorium der Stiftung wählt nach einer Ausschreibung Anträge aus, die bis zu einem Stichtag beim Vorsitzenden der Stiftung eingereicht sein müssen.

Vorsitzender des Kuratoriums:
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Nichtmetallische Werkstoffe

 

Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz
© TU Clausthal 2018